Neu am Kiosk: VW Classic-Magazin # 22.


In diesem Sommer wird das H-Kennzeichen 25 Jahre alt. Damit wurde erstmal gesetzlich ein Oldtimer definiert. In Deutschland belegen Käfer und Bulli die vordersten Podestplätze. Das bedeutet, dass von den luftgekühlten Fahrzeuge eine Menge vor dem Schrottplatz bewahrt wurden. Eher unwahrscheinlich, dass die wassergekühlten Volkswagen diesen Platz nochmal streitig machen könnten. Zu viele Polo, Golf, Passat  und Scirocco wurden verschlissen und erreichten nur in wenige Liebhaberhänden den Klassikerstatus. Umso mehr freut man sich, wenn man einen Derby I oder einen Santana auf einem Treffen zu Gesicht bekommt. Apropos Treffen, endlich kehrt in diesem Sommer nach zwei Jahren Corona-Abstinenz wieder das Szene-Leben zurück. Das Maikäfertreffen oder HO22 fanden grossen Anklang und waren auch international bestens besucht. Da darf der Sommer noch ein paar Tage länger dauern. Im der neuen VW Classic wird der Sommer gebührend gefeiert.

In der Cover Story wird der Super Bugger vorgestellt.  Ein Camper auf Käferbasis aus den USA. Unglaublich aber wahr, tatsächlich gab es den Selbstbausatz als Plan, um aus jedem x-beliebigen Beetle ein Motorhome zu bauen. Dafür wurde die Originalkarosse auf der vorderen Türanschläge entfernt und durch einen Camper Aufbau ersetzt. Aussenhaut aus Aluminum, innen kommt Holzpaneele zum Einsatz, dazwischen eine 2,5 cm Isolierschicht. Inkl. Gasheizung, Küche und Bett. Crazy, isn’t it.

Zum Camper eignet sich der 58er Samba dagegen nicht. Damals ohne die kultigen Dachfenster und Faltschiebedach nach Texas geliefert, giert der Bus heute in der Südpfalz herum. Mit Porsche-964-Sechszylinder im Heck. Da will man lieber fahren, statt drin zu schlafen.

Der Sommer lässt sich dann doch besser in einem T2 oder T3 geniessen, der durch die Hallen von Karmann ging. Karmann Mobil oder Karmann Gipsy hiess das Konzept mit dem man in den Wettbewerb zum Bsp. zu Westfalia ging. Platz genug auch für lange Reisen und schlechtes Wetter. Im Karmann Camper befindet sich links das Bad und recht die Küche. Und wenn man nach hinten schlendert landet man im luxuriösen Wohnzimmer. Und wenn man noch ein wenig am Motor feilt, ist man nicht so schnell wie mit dem Samba unterwegs, aber man schwimmt ganz gut durch den Sommer.

Heiss her geht es in jenen beiden 2er Golf GTI „Edition One“ her. Beide in der G60-Topversion. Der eine Original, der andere ein Unikat mit 2,1 Liter 16 V Motor mit G75 Lader. Da kommt der Golf fast auf doppelt soviel PS wie die originalen 160 PS des G60. Entsprechend geht es zur Sache. Original oder aufwändig getunt. Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Sportlich und schnell, dafür stand zwei Jahrzehnte vor dem G60 noch der grosse Karmann Ghia. Italienischer Schick, deutsche Technik und das zu einem stolzen Prei, machten den Typ 34 schon in den 60er Jahren zu einem ganz besonderen Coupé. Von den wenigen fahrbereiten Exemplaren wird in der aktuellen Ausgabe einer der besten vorgestellt. Ausstellfenster vorn und hinten ersetzen die Klimaanlage und machen die Ausfahrt zu einem Genuss.

Im neuen Heft finden originale Klassiker genauso eine Plattform wie frisierte Wolfsburger. Detaillierte Berichte und Tipps zu deren Wartung, Reparatur sowie Tuning verhelfen den alten Schätzchen zu einem langen Leben – ganz gleich ob Käfer, Bulli oder Golf. Spannende Reportagen runden die Lektüre für VW-Fans gekonnt ab:

  • zwei rote Derby in einer Stadt
  • G-Lader und seine Geschichte
  • Ahrtal Flutopfer Hilfe
  • mit dem T3 um die Welt
  • News, Jubiläen, Veranstaltungen und dazu wie immer viele Tipps aus der Szene: Teile, Bücher, Treffen

und viele andere Geschichten mehr.

Über 160 Seiten VW Classic haben es wie gewohnt in sich und sind bei einem Preis von € 8,90 für die neuste Ausgabe an jedem Kiosk oder hier erhältlich:

Damit darf die Saison nun langsam beginnen.

LOGO_bugazine

Bist Du auf der Suche nach einem luftgekühlten VW oder Porsche?  Besuche jetzt –::– bUGbUs.nEt –::–

Werbung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s