Ein Bild und seine Geschichte: heute. On Tour.


Da steht er, der Volkswagen Bulli, ein T2, von hinten von einem alten NSU Prinz eingeparkt. Die Anbringung des Strassensschildes verweist uns in die Schweiz. Der NSU ist ein Modell der frühen 60er Jahre. Der Bulli als T2 kam 1968 auf den Markt. Die Zeit lässt sich wohl auf die frühen oder mittleren 70er Jahre festlegen. Dem NSU fehlen die Radkappen, der Bulli hat seine Originaldeckel auch schon abgegeben.

Die beschauliche Strassenszene wäre völlig normal, wenn der BUlli nicht diese Aufschrift trüge: „Hazy Osterwald Sextett“. Denn mit seinem Sextett gehörte Hazy Osterwald zu den ersten Unterhaltungsstars des deutschen Fernsehens. Der Bandleader kamwie viele Kollegen vom Jazz, hatte aber keine Hemmungen auch Showeinlagen und Klamauk zu liefern. Seine Songs wurden Klassiker, besonders bekannt ist der „Kriminaltango“.

Mit der schmalen Brille und dem todernsten Blick, dazu der verknautschte Hans-Moser-Mund: Schön war er nicht, spielte aber rasant Trompete, Klavier und auch Vibraphon. Und er hatte Sinn für Humor: Der Schweizer Bandleader Hazy Osterwald hauchte sehr ironisch 1959 die Refrainzeile „Kriminaltango in der Taverne“ ins Mikrofon, und schriebsogleich Schlagergeschichte.0,,15773730_303,00

Hat uns schon das Strassenschild den Hinweis auf die Schweiz gegeben, wissen wir nun, dass wir richtig liegen. Das Sextett hatte also einen Bulli, wohl aber nicht um darin zu touren, die Fenster fehlen, und die erfolgreiche Combo wäre wohl in den 70er Jahren nicht in einem VW-Bus auf Tour gegangen. Das bekannte Sextett war erfolgreich im deutschen TV unterwegs, hatte in Paris gespielt und war einfach ein Gala Star vor der Kamera und auf der Bühne. Osterwald verstarb 2012 mit 90 Jahren in Luzern. Der Bulli wird wohl schon früher das Zeitliche gesegnet haben.Hazy2
– – – –

Besuche auch http://www.bUGbUs.nEt – der kostenlose und europaweite Kleininserate-Markt und Veranstaltungskalender rundum klassische Volkswagen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s